Lageplan mit den einzelnen Veranstaltungsorten in Prag

 

1) Blauer Lesesaal im Hauptgebäude der Karls-Universität Prag

(Ovocný trh 3-5, Praha 1)

Der Blaue Lesesaal (Modrá posluchárna, Raum Nr. 140) liegt direkt im Karolinum, dem Sitz der Karls-Universität in Prag, am Obstmarkt. In diesem bedeutenden Kulturdenkmal befand sich seit dem 14. Jahrhundert der Sitz des ältesten Hauses der Prager Universität, des von Karl IV. gegründeten Collegium Caroli. Hier finden die wichtigsten Zeremonien des Universitätslebens statt, von der Immatrikulation bis zur Verleihung der Professorentitel. Der Blaue Lesesaal im 2. Stock zählt nach seiner Modernisierung zu den meist genutzten Konferenzräumen in Prag.

Das Karolinum ist von der Haltestelle Můstek der grünen Metro-Linie A (am unteren Ende des Wenzelsplatzes) in 4 Minuten zu erreichen (siehe die nachstehende Karte):

2) Philosophische Fakultät der Karls-Universität Prag

(nám. Jana Palacha 2, Praha 1)

Die Philosophische Fakultät wurde im Jahre 1348 (damals als Fakultät der freien Künste oder Artistenfakultät) als eine von vier ursprünglichen Fakultäten der Prager Karls-Universität gegründet. Der Bau am heutigen Jan Palach-Platz erfolgte zwischen 1924 und 1929 nach den Plänen des Architekten Joseph Sakař. Die Philosophische Fakultät nutzte das Gebäude ab dem Wintersemester 1929/1930; die feierliche Eröffnung fand aber erst am 1. November 1930 statt.

Die Philosophische Fakultät liegt gleich an der Haltestelle Staroměstská der grünen U-Bahn-Linie A (siehe die nachstehende Karte):

3) Kino Bio|Oko

(Františka Křížka 460/15, Praha 7)

Das Kino Bio|Oko liegt im Prager Stadteil Holešovice am linken Ufer der Moldau. Das mit modernster Technik ausgestattete Kino hat einen Saal mit Parterre und Balkon, der bis zu 400 Zuschauern Platz bietet, und eine Bar mit 50 Plätzen und offenem WiFi. Der Komplex befindet sich im Erdgeschoss des zentralen Blocks von sieben funktionalistischen Gebäuden, die in den Jahren 1937 bis 1940 von den Architekten Jaroslav František Stockar von Bernkopf und Josef Šolc errichtet wurden. Gleich um die Ecke steht mit dem von 1925 bis 1928 errichteten Veletržní palác (Messepalast) eines der radikalsten funktionalistischen Gebäude Prags, in dem heute Sammlungen der Prager Nationalgalerie zu sehen sind. Das Kino Bio|Oko ist für sein hochwertiges Filmprogramm bekannt und gilt als einer der schönsten alternativen Veranstaltungsorte und Treffpunkte der Stadt.

Es ist von der Metrostation Vltavská (Rote Linie C) oder von der Straßenbahn-Haltestelle Strossmayerovo náměstí (Linien 12, 17, 24, 53, 54) zu Fuß in 5 bis 10 Minuten gut zu erreichen (siehe die beiden nachstehenden Karten):

4) Deutsche Botschaft Prag

(Vlašská 19, Malá Strana/Kleinseite, Praha 1)

 

Das barocke Gebäude der Deutschen Botschaft, nur 200 Meter Luftlinie von der Prager Burg entfernt, wurde nach 1702 erbaut und war seit 1753 im Besitz der berühmten böhmischen Adelsfamilie Lobkowicz. Ludwig van Beethoven und Carl Maria von Weber gaben im Kuppelsaal des Palais Konzerte. 1927 verkaufte die Familie Lobkowitz das Gebäude an den tschechoslowakischen Staat. Seit 1974 ist es Sitz der Deutschen Botschaft Prag.

Das Palais Lobkowitz ist von der Philosophischen Fakultät zu erreichen, indem man zunächst die Moldau über die Mánesův most (Manes-Brücke) überquert. Schräg rechts sieht man dann schon die Straßenbahnhaltestelle Malostranská. Dort in eine der nach links fahrenden Straßenbahnlinien 5, 12, 20, 22, 57 oder 91 (nicht 18!) einsteigen und eine Station bis zur Haltestelle Malostranské náměstí fahren. Für die gesamte Strecke braucht man 15 – 20 Minuten (siehe die nachstehende Karte):

5) Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

(Ječná 11, Praha 2) 

Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren wurde im Jahre 2004 von der letzten deutschschreibenden Prager Schriftstellerin Lenka Reinerová, dem Botschafter a.D. František Černý und dem Vorsitzenden der Franz Kafka Gesellschaft Kurt Krolop gegründet. Das Literaturhaus soll der Öffentlichkeit die deutschsprachigen Autoren vorstellen, die auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik gelebt und gewirkt haben. Hierzu gehören außer dem weltbekannten Franz Kafka auch Max Brod, Franz Werfel, Egon Erwin Kisch und Rainer Maria Rilke sowie die Schriftsteller Johannes Urzidil, Josef Mühlberger, Rudolf Fuchs, Paul Leppin und viele mehr. Das Prager Literaturhaus bietet thematische Literaturveranstaltungen und Diskussionsabende an. Regelmäßige Besuche internationaler Schriftsteller sollen den geistigen Austausch über die Grenzen hinweg fördern und die multikulturelle Tradition Prags wiederbeleben. Die Bibliothek des Prager Literaturhauses ist die vollständigste öffentlich zugängliche Sammlung dieser Art in der Tschechischen Republik. Den Lesern stehen mehr als 2000 Bände an Primär- und Sekundärliteratur zum Thema der deutschsprachigen Literatur aus Böhmen und Mähren zur Verfügung.

Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren ist von der Straßenbahnhaltestelle Karlovo náměstí (hier halten die Linien 3, 18, 22, 24, 51, 52, 53, 54, 56, 57 und 59; von der Philosophischen Fakultät fährt die Linie 18 direkt zum Karlsplatz) in 4 Minuten zu erreichen (siehe die nachstehende Karte):

STADTVERKEHR:

Verbindungen in Prag können auf der Internetseite http://www.dpp.cz/de/ gesucht  werden; dazu reicht es, die Ziel-Adresse zu kennen.

Für eine beliebige Kombination der Busse, Straßenbahnen sowie U-Bahnstrecken gelten folgende Umsteigetickets:

90 Minuten: 32,- CZK (ca. 1,20 €)

30 Minuten: 24,- CZK (ca. 90 Cent)

24 Stunden: 110,- CZK (ca. 4 €)

3 Tage bzw. 72 Stunden: 310,- CZK (ca. 11,50 €)

Weitere Informationen zu den Fahrkartenpreisen unter: http://www.dpp.cz/de/fahrten-durch-prag/

Gekauft werden können die Tickets an Automaten an manchen Bushaltestellen und in den U-Bahn-Eingangshallen oder im Info-Zentrum Hlavní nádraží (Hauptbahnhof)

Öffnungszeiten: täglich von 7:00 bis 21:00 Uhr

Lage: Eingangshalle im Bahnhofsgebäude des  Hauptbahnhofs 
(im linken/nördlichen Teil der Halle, beim Eingang in die Metro in Richtung Letňany)

TAXI: Gute Erfahrungen haben wir z.B. mit folgenden Taxi-Unternehmen gemacht:

AAA Taxi 20 CZK = 75 Cent/km; Tel. +420 222 333 222  

Taxi Praha 24 CZK = 90 Cent/km; Tel. +420 222 111 000

Telephonische Bestellung ist günstiger! Bei der Bestellung bitte immer gleich den Preis abfragen.